Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

30. April 2016

Neuer AsF Landesvorstand nimmt Arbeit auf

Im Rahmen einer Klausurtagung legten die Mitglieder des AsF Landesvorstandes nun ihre Arbeitsschwerpunkte für die zweijährige Wahlperiode fest. Der 23-köpfige Vorstand wird besonders das wahlkampffreie Jahr nutzen, um sich inhaltlich breiter aufzustellen, bevor im kommenden Jahr die Energien vor allem in dem Landtags- und Bundestagswahlkampf fließen. Um verschiedene Themen abdecken zu können, wurden drei Arbeitsgruppen eingerichtet, an denen auch interessierte Mitglieder teilnehmen können.
Die erste Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen Situation von Frauen. Welchen Herausforderungen müssen sich Frauen stellen? Besonders das Thema Rente und die Situation von Alleinerziehenden werden hier im Vordergrund stehen, aber auch die Lohnungerechtigkeit wird Thema werden.
Die zweite Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Vorbereitung des Wahlkampfes. Welche Themen liegen uns am Herzen und wie können wir sie im Landeswahlprogramm verankern? Wie können wir vor allem Wählerinnen ansprechen und von der SPD überzeugen? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen dieser Arbeitsgruppe behandelt.
Die dritte Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Frage, wie Frauen in der SPD gestärkt werden können und welche Maßnahmen dazu notwendig sind. Trotz eines fast 20-jährigen Quotenbeschlusses hat die SPD noch immer Schwierigkeiten, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern umzusetzen und genügend Frauen für Mandate zu finden. Die Arbeitsgruppe wird hinterfragen, warum das so ist und wie man dagegen vorgehen kann.
Die Termine zu den Treffen der Arbeitsgruppen werden rechtzeitigt auf dieser Homepage veröffentlicht.